Vereinsnews des FSV Ramsdorf – Januar 2012

Ramsdorf noch im „Winterschlaf“

Der FSV Ramsdorf möchte alle Sponsoren u. Fans im Neuen Jahr begrüßen u. hofft das alle die Feiertage u. den Jahreswechsel gut überstanden haben.

Unsere Mannschaft befindet sich noch im „Winterschlaf“ u. wird erst am 24.01.2012 wieder mit dem Training beginnen. Der Kader hat sich im wesentlichem nicht verändert, nach einem Arbeitsstellenwechsel steigt mit Michael Tretbar ein alter Bekannter wieder in den aktiven Spielbetrieb ein.

Doch erst einmal wollen wir noch einen kleinen Rückblick auf das letzte Jahr werfen:
Wie in der letzten Ausgabe schon erwähnt belegte unsere Mannschaft nach Abschluss der Hinrunde einen hervorragenden 2.Tabellenplatz, doch es standen schon 2 Punktspiele der Rückrunde u. die 3.Hauptrunde im Wernesgrüner-Kreispokal auf dem Programm. Im ersten Spiel der Rückrunde mußte unsere Mannschaft nach Auligk reisen. Das Hinspiel entschied  Ramsdorf deutlich für sich u. auch diesmal siegte unsere Mannschaft klar mit 5:1. Schon in der 1.Halbzeit war die Partie eigentlich entschieden, da Ramsdorf innerhalb von 13 Minuten 4 Tore durch Hollmichel (23. & 31.(Foulelfmeter) & 36.) u. Thrandorf (25.) erzielte. In der 60.Minute erhöhte Thrandorf auf 5:0. Mehr Tore wären möglich gewesen, aber entweder war das Aluminium im weg od. man scheiterte am Torwart. Köhler verschoss sogar noch einen Elfmeter (82.). Der Ehrentreffer gelang den Gastgebern in der 90.Minute. Es schien so als ob  Ramsdorfs Hintermannschaft bei der Aktion schon in der Kabine beim Bierchen war.

Im letzten Punktspiel empfingen wir Gnandstein II. Auch hier hatten wir das Hinspiel klar mit 5:1 gewonnen, aber diesmal sollte es deutlich knapper zugehen. Die Gäste waren über die gesamten 90 Minuten gleichwertig u. es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, welches wir am Ende mit 3:1 gewinnen konnten. Die Tore erzielen Wilde (29. & 64.) u. Thrandorf (80.) bei einem Anschlusstreffer der Gäste (74.).

Das letzte Spiel des Jahres sollte noch einmal ein Highlight werden. In der 3.Pokalrunde empfing unsere Mannschaft vor 140 zahlenden Zuschauern den Tabellenführer der Kreisoberliga aus Sermuth. Nach toller Leistung, wo selten ein Zweiklassenunterschied erkennbar war, verlor unsere Mannschaft knapp mit 0:2. Ein zweifelhafter Foulelfmeter (23.) brachte die Gäste in Führung. Kurz nach der Halbzeit erzielten sie den 0:2 Endstand. Unsere Mannschaft schied zwar damit aus dem Pokal aus, verkaufte ihre Haut aber sehr teuer. Die Niederlage tat der Stimmung aber keinen Abbruch u. so wurde am gleichen Abend noch eine rauschende Weihnachtsparty gefeiert. Für das neue Jahr stehen auch schon zwei Testspiele fest, bevor es am 25.02. bei Neukirchen II (Anstoß 14:00 Uhr) mit der Rückrunde weiter geht. Am 11.02. kommt Windischleuba (Anstoß 14:00 Uhr) nach Ramsdorf u. am 18.02. testet unsere Mannschaft beim FSV Meuselwitz (Anstoß 14:00 Uhr). Beide Mannschaften spielen in Thüringen, im Altenburger Land. Die Spielklasse ist vergleichbar mit unserer Kreisliga A.

Geburtstagsgrüße vom Vorstand

Am 08.01. Uwe Wilhelm             zum   46.
Am 18.01. Wilfried Hartleb         zum  67.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.