GZ 05.17

Der FSV Ramsdorf  informiert

 Freizeitmannschaft   Etwas früher als üblich begann für unsere Freizeitmannschaft am Freitag den 24.03. die Saison.Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hatten wir dann doch eine, für unsere Verhältnisse, gut besetzte Mannschaft beim ZFC Meuselwitz am Start. Die war allerdings nicht gut genug und so mussten wir uns mit 0:5 geschlagen geben. Bei für uns ungünstigen Bedingungen (Kunstrasen und Flutlicht), spielten wir Phasenweise ganz ordentlich mit und kamen auch zu eigenen Möglichkeiten. Die ersten beiden Gegentore waren zudem etwas unglücklich. Der Torwart verschätzt sich,  denkt der Ball geht am Pfosten vorbei, dieser geht  aber an den Pfosten, prallt von dort dem Torwart an den Oberschenkel und springt ins Tor. Dann ein Fernschuss,  flacher Flatterball ins rechte untere Eck, den hat Micha wohl gar nicht richtig gesehen. Die spielerische Überlegenheit des Gegners  zeigte sich in der zweiten Halbzeit deutlicher.   Am Ende ein gerechtes Ergebnis, in einem auch von unserer Seite gutklassigen und insgesamt Fairen Spiel, bei dem nur die Tore unserer Mannschaft fehlten.

Freitag 07.04. erstes Heimspiel 2017 . Mit Auligk kam ein Gegner der  einige Jahre  nicht in Ramsdorf war. Das Spiel war wie das Wetter, es plätscherte so vor sich hin, konnte die Zuschauer, bei feucht kühlem Wetter, nicht so richtig erwärmen. Da im Angriff die Durchschlagskraft fehlte wurde auch im zweiten Spiel des Jahres kein Tor erzielt. Und wie es dann so ist, ausgerechnet der “ verborgte“ Rico Hofmann erzielte das Siegtor für Auligk.

210te Spielminute, Filigrantechniker Silvio Skur erzielte mit seinem rechten Zauberfuß das 1. Tor der Saison. So geschehen am 21.04, beim Spiel in Lucka. Rico Hofmann hatte sich in der letzten Minute des Spieles schön durchgesetzt, scheiterte aber am Torwart. Silvio verwandelte den Abpraller, von der Strafraungrenze aus, zum 1:1 Endstand. Ein gerechtes Ergebnis da uns, speziell im Angriff, die Durchschlagskraft fehlte, es waren nur 11 Spieler mit in Lucka.

F-Jugend  Heimspiel gegen Otterwisch am 25.03., da war eigentlich ein  Sieg drin, zumal wir in Bestbesetzung antraten. Das wäre wohl auch geschehen wenn wir uns nicht hätten auskontern lassen. 6. min. Joel lässt sich vom anlaufenden Stürmer zu einfach ausspielen,  24. min. Joel lauft den angreifenden Stürmer, der von Lukas verfolgt wird, entgegen, den Ball bekommt er nicht dafür rennt  er Lukas um.

  1. min. alle greifen an so das 2 Angreifer des Gegners allein auf Nils zulaufen. Hoffnung beim 1:3 in der 31. Spielminute als Lukas einen seltsamen Freistoß verwandelt. Erst dachten alle es wurde gegen uns gepfiffen, dann aber Handspiel angezeigt und obwohl im Strafraum auf Freistoß entschieden.
  2. min. wir haben Einwurf an des Gegners Strafraum und hinten sichert wieder keiner ab. Nils kann zwar noch abwehren aber seine Mitspieler laufen alle Richtung Ball die anderen Gegner werden vergessen. 45. und 47. min. endlich werden unsere Angriffsbemühungen belohnt. Zuerst trifft Lukas und dann Justin. Das 4:4 gelingt leider nicht mehr.

Am Sonntag den 02.04. war unsere Mannschaft zu Gast in Geithain und bestritt zweifellos ihr bisher bestes Spiel, obwohl es am Ende nicht  von Erfolg gekrönt war. 7. Min. Joel klärt zu Gegner der scharf ins Eck einschießt.  12. Min.  Lukas trifft mit sattem Schuss  aus 20m.14. Min. Mirja, gerade eingewechselt, verliert ein Laufduell,  Niels ist machtlos.16.Min Lukas spielt sich durch und trifft, es steht wieder 2:2. 2. Halbzeit 8. min, wieder läuft Lukas durch, Ramsdorf führt 3:2. Jetzt kommt eine Schwächephase 9.Min alle lassen sich ausspielen, 14. Min ein Kopfball nach Ecke wird nicht verhindert,15. Min. Joel vergisst seinen Gegenspieler 5m vorm Tor, es steht 3:5 für Geithain. 16. Min wir kommen noch einmal,  einen Schuss von Lukas kann der Torwart nicht festhalten, der nachsetzende Marvin befördert ihn über die Linie, es steht 4:5. 23.Min. indirekter Freistoß, Lukas trifft, aber leider ohne Berührung eines anderen Spielers. Es bleibt beim 4:5,   mit dem Spiel können dennoch alle zufrieden sein.

Samstagmorgen F-Jugend Zeit, zu Gast in Ramsdorf war der Tabellen Zweite aus Gnandstein, bei dem wir mit 1:10 unter die Räder gekommen waren. Diesmal lief es anders. 10.Min.  Gewurstel vor des Gegners Tor, im geschätzt 8.Versuch trifft Justin zum 1:0. Nils im Tor ist ein sicherer Rückhalt,  aber eben etwas klein und so gelang es Gnandstein in Führung zu gehen. 15. Min. 1:1,  hoher Schuss  von rechts aus spitzem Winkel, 20.Min. 1:2,  Heber von links, fast Grundlinie,  über den Torwart hinweg zur frei stehenden Gegenspielerin. Und ob das nicht schon Pech genug ist, verhängt der Schiri in der 25. Min. einen unmöglichen Freistoß 12m Zentral vorm Tor wegen angeblichen festhalten(Lukas hatte sich im Zweikampf durgesetzt). der geht  zum 1:3 ins Tor. Besonders  Bitter da Lukas kurz vorher  nur die Torlatte traf. Drei Min. nach der Pause macht er es besser, spielt sich frei und kracht den Ball aus 14 m ins Netz. Dann ist wieder der Schiri dran. Indirekter Freistoß für Gnandstein, der Ball geht ohne das ihn ein zweiter Spieler berührt ins Tor, dennoch wird der Treffer gewertet, es steht 2:4. Pech auch beim 2:5 , ein  vors Tor geschlagener Freistoß(Mittellinienregel) springt Joel an die erhobene  Hand, berechtigter Strafstoß. 10 Minuten vor Schluss  kann sich Lukas nochmal durchsetzen und den Ball mit der Giege einschießen. Mehr gelingt leider nicht mehr und so muss  sich unsere, zeitweise gut spielende,  Mannschaft mit einer 3:5 Niederlage abfinden. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.

Glorreicher 4:2 Sieg unserer Mannschaft im Trainingsspiel am Mittwoch den 19.04. gegen Lucka. Ganz so war es dann doch nicht. Auf für uns ungewohnten Halbfeld (in Thüringen wird so gespielt) sah es anfangs gar nicht gut aus. Spielerisch waren die Luckaer überlegen und konnten folgerichtig mit 0:2 in Führung gehen. Unsere wenigen Chancen wurden kläglich vergeben, in der Abwehr hatten wir das Glück des Tüchtigen. Das Bild änderte sich in der 2.Halbzeit, offensichtlich der Kondition geschuldet verlor Lucka etwas die Ordnung und Lukas konnte sich immer stärker in Szene setzen. Positiv aber auch anderes und das lässt für die Zukunft hoffen, so kamen zum Beispiel  Timm, Till und Joseph  auf dem größeren Platz besser zurecht als sonst, Lina ( unsere Jüngste) sorgte stets  für Unruhe. Da auch die Abwehr stabiler stand, Lucka weiterhin seine Gelegenheiten vergab und wir unsere Möglichkeiten nutzten,  konnte das Spiel noch gedreht werden. So wurde durch Tore von Felix,  Lukas,  Josef und nochmals Lukas 4:2 gewonnen. Dieser Sieg tat der Mannschaft gut und entsprechend war dann auch die Stimmung.

D-Junioren  Sonntag 26.03. in Eschefeld gegen Frohburg. Das Spiel ähnelt dem des Hinspiels, unsere SG ist klar überlegen, versäumt es jedoch in der 1. Halbzeit  ihre Chancen entsprechend zu verwerten. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kommt Frohburg sogar zwischenzeitlich zum 1:1 Ausgleich Halbzeitstand 2:1. Ein unglücklicher Zusammenprall kurz vor der Pause zwischen Leon und einem Frohburger Spieler, beide kommen an der Mittellinie zu Fall, der Frohburger fällt mit dem Kopf auf den Rasen  und Leon auch noch auf ihn drauf. Der Notarzt muss  hinzugezogen werden, der Spieler wird  ins Krankenhaus verbracht. Hoffentlich keine ernsthafte Verletzung, wir wünschen ihm auf alle Fälle baldige Genesung. Gleich nach Wiederanpfiff ein schönes Durchspiel auf John der zum 3:1 erhöht. Frohburg wirkt jetzt etwas Lustlos und macht es unserer Mannschaft leicht weitere Tore zu erzielen. Endstand 12:1. Unsere Torschützen: Daniell  Thumer 4; Francis Buchheim 3;  Lissy Heinke; Tim Eckner;  John Rößner; Felix Knopp und Jacob Wolf je 1. Die Verletzung eines Spielers ist bedauerlich,  kann aber im Fußball passieren. Warum jedoch die Frohburger Betreuer unsere Spieler wieder,  wie schon im Hinspiel,  verbal beleidigend attackierten ist unverständlich. Die Aktion von Leon war keine Absicht und auch sonst wurden eher unsere Spieler gefault als umgekehrt. Jakob und John werden das bestätigen können.

Am 29.3. und 02.4 fanden die Spiele gegen die ohne Wertung spielende Mannschaft aus Kohre-Sahlis statt. Beide Partien wurden gewonnen.3:2 in Kohren und 1:0 in Ramsdorf. Ich war nicht dabei, die Information der Trainer, wir hätten höher Gewinnen müssen, unser Manko war die Chancenverwertung.  Die Tore in den Spielen  erzielten Francis, Eric (9m) und 2x John.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.