Vereinsnews des FSV Ramsdorf – November 2011

{jcomments on}

Ramsdorf mischt weiter in Spitzengruppe u. Pokal mit

Nach der unnötigen 0:1 Niederlage zu Hause gegen Kohren-Sahlis am 5.Spieltag ist unsere Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Inzwischen sind weitere 4 Spieltage, sowie 1 Pokalrunde gespielt u. es wurden 4 Siege u. 1 Unentschieden erreicht, aber der Reihe nach. Am 6.Spieltag mussten wir zum Aufsteiger nach Lobstädt reisen. Lobstädt II war der erwartet schwere Gegner der uns alles abforderte. Durch ein Doppelpack von Hollmichel (23. & 45.) gewannen wir aber am Ende verdient mit 2:0 u. verteidigten somit den 1.Tabellplatz.

Eine Woche später kam mit Hainichen eine Mannschaft nach Ramsdorf, welche in den Niederungen der Tabelle zu finden ist. Unsere Mannschaft tat sich gegen diesen Gegner jedoch unerwartet schwer, vielleicht dachten einige, dass man dieses Spiel im Schongang gewinnen könnte. In der 1.Halbzeit waren beide Mannschaften gleichwertig. Erst im 2.Abschnitt erhöhte Ramsdorf das Tempo u. kam folgerichtig zur 1:0 Führung durch das 8.Saisontor von Hollmichel (58.). Pfosten u. Latte verhinderten dann weitere Ramsdorfer Tore, so dass bis zum Schlusspfiff um die 3 Punkte gezittert werden musste. Doch es blieb beim knappen 1:0 Erfolg.

Am 08.10.11 stand die 2.Hauptrunde des Wernesgrüner Kreispokales auf dem Programm. Die Reise ging nach Frankenhain u. durch einem 2:0 Erfolg [Tore: Wilde (52.) & Heinke (90.)] wurde der Einzug in die nächste Pokalrunde perfekt gemacht. Diese wird am 10./11.12. gespielt u. wir hoffen das uns ein attraktiver Gegner zugelost wird. Dieser stand zum Zeitpunkt der Abgabe des Artikels aber noch nicht fest.

Im Spitzenspiel am 8.Spieltag ging die Reise zum Tabellendritten nach Elstertrebnitz. Ramsdorf wollte die Tabellenführung verteidigen, aber man hatte an diesen Tag personelle Probleme. Gleich 5 Leistungsträger fielen wegen unterschiedlichen Gründen aus, so dass man wenigsten 1 Punkt entführen wollte. Dies gelang am Ende durch ein 1:1 Unentschieden [Tor: Simmack (52.)] auch, jedoch wäre, wie so oft, bei einer besseren Chancenverwertung ein Sieg möglich gewesen. Somit verlor man auch die Tabellenführung an Frohburg II.

Hatte man eine Woche zuvor noch mit Spielermangel zu kämpfen konnte diesmal aus den Vollen geschöpft werden u. so nahmen 1 Torwart u. 6 (!!!) Feldspieler auf der Bank platz. Mit Kitzscher II kam am 23.10.11 so etwas wie ein Angstgegner nach Ramsdorf, denn von den letzten 4 Aufeinandertreffen konnte Ramsdorf kein Spiel gewinnen. Dieses Mal sollte es aber eine einseitige Partie werden. Unsere Mannschaft war über die gesamten 90 Minuten das überlegene Team u. gewann am Ende verdient durch Tore von Simmack (30.), Claus (53.) u. Thrandorf (85./Foulelfmeter) mit 3:0. Durch die gleichzeitige Niederlage von Frohburg II in Elstertrebnitz steht Ramsdorf nach dem 9.Spieltag mit 22 Punkten (7 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) u. 23:4 Toren (+19) an der Tabellenspitze der Regionalklasse B Staffel West.

Nunmehr stand unsere Mannschaft 1x auf Tabellenplatz 2 u. 8x auf Tabellenplatz 1. Dies ist schon eine beeindruckende Leistung u. alle hoffen dass es so weiter geht. Hiermit möchte sich die Mannschaft auch für die Unterstützung aller Fans bedanken, denn im Schnitt kommen 90 Zuschauern zu den Heimspielen von Ramsdorf, was im weiten Rund des Kreises seinesgleichen sucht.

Nächsten Termine:

So 13.11. Rötha II (H/14:00 Uhr);
So 27.11. Auligk (A/14:00 Uhr);
So 04.12. (Gnandstein II (H/14:00);
Sa/So 10./11.12. Pokalspiel Gegner, Ort u. Uhrzeit noch offen  

Die letzten drei Spiele dieser Saison haben unsere Oldies leider wie so oft in diesem Jahr verloren, am 30.09. in Ramsdorf gegen Blau-Weiss-Deutzen 0:2, am 7.10. in Meuselwitz 2:0 und am 14.10. in Regis-Breitingen 3:0.

Am 18.11. findet um 18.30Uhr der Jahresabschluss der „Alten Herren“ im Sportlerheim Ramsdorf statt.
Am 25.11. um 18.00Uhr treffen sich die Oldies zu einem Kegelabend in Hagenest.

Am 07.01.2012 Skatturnier 13.00 Uhr im Sportlerheim Ramsdorf

Geburtstagsgrüße vom Vorstand

Am 17.11.     Andy Claus     zum 22.
Am 27.11.     Udo Rascher   zum 54.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.